vegan&bio 02/2014

kinder&bio: Rezepte, Expertentipps und Wissen für Kinder

In der ersten Ausgabe von "kinder&bio" finden Sie alles, was Sie rund um gesunde und biologische Ernährung für Kinder wissen müssen.

Mit leckeren Rezepten, wichtigen Informationen zu Unverträglichkeiten und praktischen Hausmitteln. Übrigens: Das Magazin hat ein Wendecover – die gelbe Seite startet mit einem Extra-Teil für Kinder. Mit einem Besuch beim Bio-Bauern, Informationen zu Gentechnik und einem tollen Rätsel.

Das Heft gibt es hier zu kaufen.

Fotos: © Ulrich Hoppe, Ashley Ludaescher

15 Lieblingsrezepte für Kinder

Fotos: Ulrich Hoppe, Food: Pia Westermann, Styling: Dörthe Schenk

Essen ist fertig! "So schmeckt's uns", finden die Kinder von fünf Mitarbeitern des bio verlags. Die Rezepte sind also garantiert familienerprobt. Hier finden Sie zwei Zusatzrezepte zu den Lieblingsrezepten aus dem Heft. 

Fotos: © Ulrich Hoppe, Ashley Ludaescher

Pausenbrot: Boxenstopp

Fotos: Ulrich Hoppe, Food: Adam Koor, Styling: Dörthe Schenk Rezepte: Edith Gätjen

Von diesen vier Frühstücksideen bleibt garantiert kein Fitzelchen übrig. Pluspunkt: Alle lassen sich prima gemeinsam vorbereiten. Und wenn Sie Glück haben, dürfen Sie vielleicht auch was ins Büro mitnehmen. 

Die passenden Bio-Brotboxen finden Sie hier

Fotos: © Ulrich Hoppe, Ashley Ludaescher

Kuchen ohne Ei oder Gluten: Lecker für alle

© Trias-Verlag/Meike Bergmann, Schirner Verlag/Alexandra Schubert, Kneipp Verlag/ Gusto Liewehr, Stefan Auftrag, Löwenzahn Verlag/Michael Eckstein

Da greift jeder gerne zu. Kochen ohne Milch oder Ei gelingen ganz leicht und auch für glutenhaltiges Weizenmehl gibt es Alternativen. So werden Kindergeburtstage und andere Familienfeiern für jeden zum Genuss. 

Fotos: © Ulrich Hoppe, Ashley Ludaescher

Zum Kochen: Alles aus Gemüse

Rezepte: Sabine Kumm, Fotos: Ulrich Hoppe, Food: Adam Koor, Styling: Dörthe Schenk

Vier Freunde und nichts zu beißen? Von wegen! Aus einer Gemüsekiste könnt ihr in Rekordzeit ganz einfach eine Suppe oder eine bunt belegte Pizza zaubern. Und zum Nachtisch gibt es einen beerig-saftigen Streuselkuchen. 

Kommentare