Strickanleitungen für „Schöne Masche“ (im Heft auf S. 30-33)

Flauschige Mütze

(aus: Joél, Kristin/Rahn-Huber, Ulla: Stricken – einfach, achtsam, kreativ. Trinitiy kreativ 2015, 64 Seiten, 12,99 Euro.)

Material:
Merino/Alpakamischung

Für die graue Einfassung: Rest Malou von Lang Yarns, 70 % Alpaka,

20 % Polyamid, 10 % Wolle (Lauflänge ca. 65 m/50 g) Farbe Dunkelgrau 6368

Mütze: Hier verwendet: Kim von Lang Yarns, 68 % Schurwolle, 29 % Alpaka,

3 % Polyester (Lauflänge ca. 50 m/50 g) 2 Knäuel, Farbe Rosa 25636

Nadelspiel Nr. 8 und Nr. 10

Anleitung:

44 Maschen mit der grauen Wolle mit Nadelspiel Nr. 8 anschlagen, d.h. 11 Maschen pro Nadel.
Die Maschen zur Runde schließen. Eine Runde linke Maschen stricken.
Dann zu Nadelspiel Nr. 10 wechseln und mit rosa Wolle 29 Runden rechts stricken.
In der Folgerunde bei der ersten Nadel bis zu den letzten 3 Maschen rechts
stricken, 2 Maschen rechts zusammenstricken, letzte Masche rechts stricken.
Auf den restlichen 3 Nadeln wiederholen, bis es nur noch 9 Maschen pro
Nadel sind.
Die Mütze oben schließen: Den Faden bei ca. 30 cm abschneiden, mit der
Nähnadel alle 36 Maschen auffädeln und fest zusammenziehen.
Nadel durch das Zuzieh-Loch nach innen stechen, Faden gut vernähen und abschneiden. Faden vom Rand ebenfalls vernähen und abschneiden

 


 

Schal schwarz-weiß

(aus: 101 Mützen - Beanies, Bommel- und Baskenmützen - für Groß & Klein - gestrickt, gehäkelt & geknookt, Christophorus Verlag 2015, 141 Seiten, 12,99 Euro.)

Größe: ca. 22 x 150 cm
 
Material: je 150 g Schwarz und Weiß (Schurwolle, LL = ca. 125 m / 50 g), Stricknadeln Nr. 4
 
Grundmuster: Nach Strickschrift arb. Die 1. - 8. R. fortl. wdh. Dabei je 2 R Schwarz und Weiß im Wechsel str.
 
So wird es gemacht: 51 M anschl und im Grundmuster in folg. Einstellung str.: Mit den M vor dem MS beginnen, 11 x MS, mit den M nach dem MS enden. Nach 150 cm ab Anschl die M abk.

 


 

Starke Stulpen

(aus: Rath-Israel, Birgit: Einfach stricken – Loops, Schals, Mützen & mehr, Christophorus Verlag 2015, 77 Seiten, 14,99 Euro.)

Größe: 22 cm hoch

Material

100 g Natur Tweed
Stricknadeln oder Nadelspiel Nr. 7
2 kleine Zierknöpfe in Rot 

Falsches Patent in Reihen: Maschenzahl teilbar durch 4 + 2 Randmaschen. Die Randmaschen als Kettrand stricken (siehe Seite 77).

Hinreihe: Randmasche, 2 Maschen rechts, * 1 Ma­sche links, 3 Maschen rechts, ab * stets wieder­holen, enden mit 1 Masche links, 1 Masche rechts, Randmasche. Rückreihe: Randmasche, * 3 Maschen rechts, 1 Masche links, ab * stets wiederholen, Randmasche.

Falsches Patent in Runden: Maschenzahl teilbar durch 4. 1. Runde: * 3 Maschen rechts, 1 Masche links, ab * stets wiederholen. 2. Runde: * 1 Ma­sche links, 1 Masche rechts, 2 Maschen links, ab * stets wiederholen. Die 1. und 2. Runde stets wiederholen.

Glatt rechts: Hinreihe rechte Maschen, Rückreihe linke Maschen; in Runden stets rechte Maschen stricken.

Maschenprobe: Falsches Patent 13,5 Maschen und 20 Reihen/Runden = 10 x 10 cm; glatt rechts 13 Maschen und 18 Reihen/Runden = 10 x 10 cm.

So wird’s gemacht:

FÜR ANFÄNGER: In Reihen stricken. Für jede Stulpe 26 Maschen anschlagen und für den Bund 9 cm = 18 Reihen im falschen Patent stricken. Dann 11 cm = 20 Reihen glatt rechts und für die Blende 2 cm = 4 Reihen im falschen Patent stricken. Nach 22 cm = 42 Reihen ab Anschlag alle Maschen mustergemäß abketten. Die Seitenkanten ab Anschlag über 10 cm und ab Oberkante über 7 cm zusammennähen, dazwischen bleiben 5 cm für den Daumenschlitz offen.

FÜR FORTGESCHRITTENE: In Runden stricken. Für jede Stulpe 24 Maschen anschlagen, mit je 6 Maschen auf 4 Nadeln des Nadelspiels verteilen, Arbeit zur Runde schließen und für den Bund 9 cm = 18 Runden im falschen Patent stricken. Dann glatt rechts weiterstricken. Nach 10 cm ab Anschlag die Arbeit am Rundenbeginn teilen und für den Daumenschlitz über 5 cm in Reihen weiter­ stricken, dabei in allen Reihen die 1. Masche rechts abheben und den Faden anziehen, die letzte Masche rechts stricken. Danach die Arbeit wieder zur Runde schließen und glatt rechts weiterstricken. Nach 20 cm = 38 Runden ab Anschlag für die Blende 2 cm = 4 Runden im falschen Patent stricken, dann alle Maschen mustergemäß abketten.

Fertigstellung:

Bei der rechten Handstulpe die 8. und 9. M vor dem Daumenschlitz, bei der linken Handstulpe die 8. und 9. M nach dem Daumenschlitz oberhalb des Bunds markieren und über diesen 2 Maschen bis zur Blende Kreuzstiche über je 3 Reihen mit 1 Reihe Abstand in Rot aufsticken. Über dem letzten Kreuzstich 1 Zierknopf auf die Blende nähen.

 


 

XXL-Schal

(aus: Mademoiselle Sophie: Mützen, Schals & Wollträume – Moderne Klassiker stricken, Edition Michael Fischer, 64 Seiten, 12,99 Euro)

Größe :Erwachsene (Einheitsgröße)

Material
Woll-Polyacrylmischgarn (LL 75 m/100 g) in Senf, 400 g
Stricknadeln 12,0 mm
Sticknadel

Strickmuster
Fantasiemuster (wie in der Anleitung beschrieben)

Maschenprobe
Fantasiemuster mit Nd 12,0 mm: 10 x 10 cm = 8 M und 10 R 

Anleitung:
17 M anschlagen.

1. R: 2 M links, * 3 M rechts, 2 M links *.
2. R: 2 M rechts, * 3 M links, 2 M rechts *.
3. R: 2 M links, * 1 M wie zum Linksstricken abheben, 1 M rechts, 1 Umschlag, 1 M rechts, die abgehobene M über die 3. M, den Umschlag und die vorherige M ziehen, 2 M links *.
4. R: 2 M rechts, * 3 M links, 2 M rechts *.

Diese 4 R für das Fantasiemuster bis zur Länge von 200 cm (oder der gewünschten Länge) wiederholen. Die M abketten und lose Fadenenden vernähen.